Knieschmerzen

Knieschmerzen – Probiere diese Übungen

Lesedauer:

10 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Knieschmerzen sind ein häufiges Symptom, das Menschen jeden Alters und Geschlechts betrifft. Die Ursachen für Knieschmerzen können vielfältig sein und reichen von Überbeanspruchung und Verletzungen bis hin zu Erkrankungen wie Arthritis und Gicht. Knieschmerzen können sich auf die Lebensqualität auswirken und zu Einschränkungen bei Aktivitäten des täglichen Lebens führen.

Um eine effektive Behandlung von Knieschmerzen zu ermöglichen, ist es wichtig, die zugrunde liegenden Ursachen zu verstehen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Uns wird vertraut:

Was versteht man unter Knieschmerzen?

Um sich dem Thema Knieschmerzen widmen zu können, sollte man ein wenig mehr über das Knie erfahren. Beim Kniegelenk handelt es sich um das größte Gelenk im Körper eines Menschen. Es ist durch einen sehr komplizierten anatomischen Aufbau gekennzeichnet. Drei knöcherne Gelenkkörper treffen im Knie aufeinander: der Oberschenkelknochen, das Schienbein und die Kniescheibe. Die Knochen bilden zwei Gelenke aus, nämlich das Tibioffemoral-Gelenk und das Patellofemoral-Gelenk.

Knieschmerzen werden in verschiedene Arten unterschieden, in den akuten und den chronischen Schmerz. Wobei akute Schmerzen meist die Ursache in Traumen haben, also z.B. nach einem Sturz oder Unfall.

Liegen akute Schmerzen im Knie vor, etwa nach einem Unfall, sind die Infos zum Unfallgeschehen essenziell. Bei chronischen Schmerzen hingegen muss man herausfinden, wann und in welcher Situation die Knieschmerzen ab- oder zunehmen. 

Im Prinzip werden Schmerzen im Knie in drei Kategorien unterteilt:

  1. Anlaufschmerzen
    Sie treten zu Beginn eines Bewegungsablaufs auf, beispielsweise nach langem Sitzen oder morgens nach dem Aufstehen. 

 

  1. Belastungsschmerzen
    Knieschmerzen, die ausschließlich bei mechanischer Belastung oder bei körperlicher Anstrengung auftreten, die im Ruhezustand aber wieder verschwinden. 

 

  1. Ruheschmerzen
    Knieschmerzen kommen bereits bei Ruhe, also körperliche Inaktivität wie Sitzen oder Liegen vor.

In kurz und knapp:

1. Knieschmerzen werden in verschiedene Arten unterschieden, in den akuten und den chronischen Schmerz.

2. Die Endstreckung des Knies ist wahnsinnig wichtig.

Lerne die Ursache deiner Knieschmerzen zu beheben und langfristig schmerzfrei zu werden mit unserem Onlinekurs "Endlich richtig Knie"!

Welche Ursachen gibt es?

Ein essenzieller Glaubenssatz ist so falsch und doch wird er immer wieder weitergegeben: Die Knie sollten immer leicht gebeugt sein! Nein – auf keinen Fall! Hält man seine Knie immer leicht gebeugt, dann verhindert man eine wichtige Position des Knies und das führt dann zu Problemen. Die Endstreckung des Knies ist wahnsinnig wichtig. 

Warum ist die Streckung des Knies so wichtig?

Wenn man sein Knie in unserem Test nicht richtig strecken kann, dann bedeutet das, dass die Muskulatur vorne am Knie immer angespannt ist. Wenn eine Muskulatur immer aktiv ist, wird sie beansprucht und rächt sich mit Schmerzen. Unsere beiden Knie müssen gleich gut zu strecken sein, nur so ist gewährleistet, dass es keine dauerhaft aktive Muskulatur gibt. 

Ein Kniegelenk ist dazu gebaut worden, um das Knie zu beugen und zu strecken. Es ist ganz bestimmt nicht dazu da, ignoriert zu werden. Wir als sitzende Generation, die sowieso viel zu viel Zeit im Sitzen verbringen, erleichtert die Arbeit der Knie auf keinen Fall. Sitzen wir 8 Stunden täglich am Schreibtisch und gehen unserer Arbeit nach, dann ist das Knie auch 8 Stunden täglich gebeugt. Abgesehen von der Mittagspause, wenn wir uns denn dann bewegen. 

So Feierabend, man steht vom Bürostuhl auf und dann folgendes: Ein ziehender Schmerz im Knie. Aber warum? Es ist doch nichts passiert, man saß doch nur. Das Sitzen passierte. Das Kniegelenk war so lange in einer gebeugten Position, dass es erstmal gar nicht weiß was los ist und völlig überrascht ist, wenn plötzlich Bewegung ins Spiel kommt. Das Kniegelenk verharrt erst einmal in der gebeugten Position und schon entstehen Schmerzen in der Kniekehle oder Schmerzen in der Innenseite des Knies. 

Das Kniegelenk ist natürlich da, gebeugt zu werden, sonst bräuchten wir ja kein Gelenk im Knie. Aber doch nicht auf Dauer. Das Knie befindet sich an unserem Bein und die Beine sind evolutionär dazu gemacht, bewegt zu werden. 

Ganz klar, unsere Meinung: Sitzen ist ein Kniekniller!

Knieschmerzen können natürlich auch noch andere Ursachen haben. Darum zeigen wir die häufigsten Diagnosen auf:

Knieschmerzen im vorderen Bereich

  • Gelenkschmerzen im Knie
  • Retropatellare Arthrose 
  • Fraktur der Kniescheibe
  • Luxation der Kniescheibe
  • Patellofemorales Schmerzsyndrom 
  • Morbus Osgood-Schlatter


Knieschmerzen im äußeren Bereich

  • Verletzung der äußeren Bänder
  • Verletzung des Außenmeniskus
  • Fraktur
  • Coxarthrose
  • Diskusprolaps


Knieschmerzen in der Innenseite

  • Verletzung des inneren Bandes
  • Verletzung des Innenmeniskus
  • Knorpelschaden im inneren Gelenkkompartiment 
  • Knick-Senkfuß mit einhergehender Überbelastung des Knies


Schmerzen in der Kniekehle

  • Bakerzyste
  • Arthrose


Eine weitere Ursache ist das Alter. Ohne auch nur irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, spielt das Alter natürlich auch eine Rolle. Je älter ein Mensch ist, desto länger sind seine Knie schon “in Gebrauch”. Die üblichen Abnutzungserscheinungen in Form von Schmerzen und Arthrose im Kniegelenk sind die Folgen daraus.

In der Presse

In der Presse: Weitere Tipps zu diesem Thema

Hamburger Morgenpost: “So schädlich ist das Sitzen”

 

Knieschmerzen

Durch welche Symptome machen sich Knieschmerzen bemerkbar?

Knieschmerzen können sich durch unterschiedliche Beschwerden und Arten von Schmerzen erkennbar zeigen. Die häufigsten begleitenden Symptome sind: 

  • Schonhaltung des Knies
  • Ausstrahlung der Schmerzen in Oberschenkel, Unterschenkel und/oder Hüfte
  • Verhärtung bzw. Verspannung der Muskulatur im Knie
  • Wärme, Rötung
  • Knirschende oder knackende Geräusche, besonders bei Bewegung des Knies
  • Schwellung


Eine Schwellung tritt meist nach einer akuten Verletzung im Knie auf, beispielsweise bei einem Fußballspieler, der sich eine Meniskusverletzung zuzieht.

Schmerzen im Knie – Behandlung

So, nun haben wir einiges über das Knie und die Ursachen für Knieschmerzen gelernt. Kommen wir nun zu dem Teil, wo es darum geht, die Schmerzen wieder loszuwerden.

Wir wir das anstellen wollen?

Wir machen das nach den 4 Grundpfeilern unserer Behandlungsmethode:

  1. Wahrnehmen
  2. Mobilisieren
  3. Die richtige Bewegung erlernen
  4. Darin gut werden. 

 

  1. Wahrnehmen

Fangen wir also mit dem Wahrnehmen an, dazu haben wir eine Übung konzipiert, die wir nun versuchen so anschaulich wie möglich zu erklären: Dazu beugt und streckt man das Knie abwechselnd, danach die Knie langsam kreisen lassen und zum Schluss in die volle Streckung gehen. Für 10 Sekunden jeweils nach rechts und dann nach links. 

Nach dieser Übung sollte man fähig sein, das Knie viel bewusster wahrnehmen zu können. War man beim ersten Durchgang eingeschränkt in der Bewegung, wird man erfahren, dass man beim Wiederholen der Übung viel beweglicher ist. 

Diese Übung ist natürlich noch nicht die Lösung des Problems, aber zumindest ein Anfang.

 

  1. Mobilisieren

Wie bereits angesprochen, will unser Kniegelenk bewegt werden, das heißt, es will in die Beugung und in die Streckung gebracht werden. Wenn man das Knie nicht richtig strecken kann, liegt das meist daran, dass die Muskeln, die für die Beugung des Knies zuständig sind, verhärtet sind. Wer seine Kniestreckung trainiert, wird auch ganz automatisch in der Kniebeugung besser. Darum lohnen sich diese Übungen gleich doppelt. Hat man die richtige Beugung mal drauf, kann man an die richtige Streckung des Knies gehen. 

  1. Die richtige Bewegung erlernen

Zur richtigen Bewegung gehört auch immer eine richtige Haltung. In Hinblick auf die Knie, bedeutet das, dass man aufrecht stehen soll und seine Knie dabei ganz durchdrückt, auch wenn man nicht mehr ganz so mobil ist. Spannung im Po, Schambein hoch und Bauch rein. Stellt man sich so hin, wird man spüren, dass sich das plötzlich alles viel leichter anfühlt.

  1. Gut darin werden

Um in etwas gut zu werden, braucht es Übung, Übung und nochmal Übung. Das ist im Falle der richtigen Bewegung und Mobilisierung der Knie nicht anders. 

Wer regelmäßig unsere Übungen anwendet und dann auch noch auf eine korrekte Körperhaltung achtet, wird ganz sicher bald schmerzfrei wieder durchs Leben hüpfen können.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Komplexes Problem = Komplexe Lösung

Die Ursache deiner Probleme ist höchstwahrscheinlich sehr komplex. Daher ist auch die Lösung komplex. Wir möchten dir kein Wunderheilung versprechen, da es diese nicht gibt.

In diesem Artikel lernst du mehr über die komplexen Ursachen und dir wird ein Lösungsweg vorgeschlagen. Dieser bedeutet allerdings Arbeit und dafür musst du selber die Verantwortung übernehmen. Denn das ist die einzige nachhaltige Möglichkeit gesund und schmerzfrei zu leben.

Ab zum Arzt!

Ein Arzt sollte auf jeden Fall aufgesucht werden, wenn die Schmerzen im Knie:

  • Anhaltend und/oder so massiv sind, dass dadurch Einschränkungen bei den alltäglichen Bewältigungen bestehen
  • Rezidivierend, also immer wieder auftretend, sind
  • Sehr stark und plötzlich eintreten, beispielsweise nach einem Unfall
  • Mit einer Schwellung, Überwärmung, Rötung und/oder anderen Entzündungszeichen wie Fieber begleitet werden. 


Doch auch das Knacksen/Knirschen des Kniegelenks sollte ärztlich untersucht werden. Durch eine rechtzeitige Behandlung können oftmals Langzeitschäden verhindert werden. 

Wir bieten dir unsere Expertise und unsere Lieblingsstücke.

Lerne die Ursache deiner Knieschmerzen zu beheben und langfristig schmerzfrei zu werden mit unserem Onlinekurs "Endlich richtig Knie"!

Diese Artikel könnten auch interessant für dich sein